KHD Dauereinsatz in Seibuttendorf

Nachdem im westlichen Teil des Bezirkes Südoststeiermark starke Regenfälle zu teils massiven Überflutungen geführt haben, stehen aktuell noch immer 20 Feuerwehren mit über 200 Einsatzkräften und 33 Einsatzfahrzeugen im Unwettereinsatz. Nach einer kurzen Pause hat erneut Regen im betroffenen Gebiet eingesetzt.

Zu den örtlichen Feuerwehrkräften im Schwarzautal sind heute Nachmittag – zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehrmitglieder – Einsatzkräfte aus den Feuerwehrabschnitten Fehring und Riegersburg von Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Johannes Matzhold, der selbst auch im Schadensgebiet ist, zur überörtlichen Hilfeleistung in das Einsatzgebiet abkommandiert worden.

Koordiniert und kommandiert werden diese KHD-Züge (Katastrophenhilfsdienst-Einheiten) von KHD-Bereitschaftskommandant ABI Roman Neubauer. Auch der für den Feuerwehrabschnitt Kirchbach zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant, ABI Roman Fröhlich, ist im Einsatzgebiet.

Aktuell werden von den Einsatzkräften im Schwarzautal 4.000 Sandsäcke gefüllt, um 25 gefährdete Objekte (Wohngebäude, Betriebe, etc.) zu schützen bzw. weiteren Schaden abzuwehren.

Dort, wo es die Lage im Einsatzgebiet zulässt, werden von den eingesetzten Feuerwehrmännern und –frauen bereits Pumparbeiten bzw. Aufräumarbeiten (Straßenreinigung) durchgeführt.

Bildrechte: LFV/Franz Fink. Bei Quellenangabe Verwendung honorarfrei.

Beitragcredit: BFV Feldbach

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.