Mischlingshündin „Waska“ gerettet

Heute Vormittag (21.7.), kurz vor 11 Uhr, wurden die freiwilligen Feuerwehren Fehring und Weinberg zu einer Tierrettung alarmiert. Eine Hündin erschrak beim „Gassi gehen“ und verschwand im Maisacker.

Die ca. fünfjährige Mischlingshündin „Waska“ erschrak beim Spaziergang plötzlich, entkam dabei ihrer Besitzerin und flüchtete samt angelegter Automatikleine in ein – an die Lindaustraße (Fehring) – angrenzendes Maisfeld.

Die besorgte Besitzerin von „Waska“ alarmierte sogleich über Notruf die Feuerwehr. 18 Mitglieder der Feuerwehren Fehring und Weinberg machten sich – in den von der „Fluchtstelle“ umliegenden Kürbisfeldern und Maisäckern – unverzüglich auf die Suche nach „Waska“.

Nach zweieinhalbstündiger Suche bei brütender Hitze konnte die Hündin in einem der umliegenden Äcker von den Einsatzkräften wohlauf gefunden und anschließend zur sehr besorgten Besitzerin zurückgebracht werden.

Ein Teil der Automatikleine hatte sich an einer Maisstaude verfangen, die Hündin konnte in der Situation weder nach vor noch zurück. Die Besitzerin von Hundedame „Waska“ ist vom guten Ausgang der Suchaktion überglücklich und dankte den Feuerwehrmitgliedern für ihren Einsatz sehr herzlich.

Bericht: BFV Feldbach

Bildquelle: FF Fehring – FF Weinberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.